Häufig gestellte Fragen / FAQ’s

Welche Organisationen können sich für die Förderprogramme registrieren?

Organisationen müssen prinzipiell vom jeweils zuständigen Finanzamt als gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich anerkannt sein. Teilnehmen können gemeinnützige Organisationen jeder Größe und jedweder Rechtsform – vom Verein bis zur gGmbH. Wichtig ist, dass Sie die Gemeinnützigkeit durch einen gültigen Freistellungsbescheid oder ein vergleichbares Dokument nachweisen müssen.

Wie kann ich an Spendenkampagnen teilnehmen?

Ihre Organisation kann an Spendenkampagnen teilnehmen, wenn sie bei www.foerderprogramme.org registriert und von uns freigeschaltet ist. Sie werden dann über passende Spendenkampagnen von uns informiert und können selbst entscheiden, ob Ihre Organisation an einer vorgeschlagenen Kampagne teilnimmt.

Kann ich an mehreren Spendenkampagnen gleichzeitig teilnehmen?

Ja, Ihre Organisation kann an beliebig vielen, für Sie passenden Kampagnen teilnehmen. Pro Spendenkampagne kann aber jeweils nur ein Projekt eingereicht werden.

Was heißt passende Spendenkampagne?

Manche Unternehmen haben neben unseren allgemeinen Förderkriterien – wie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit vom zuständigen Finanzamt – individuelle Kriterien. Sie fördern beispielsweise nur Organisationen mit bestimmten Tätigkeiten und/oder aus einer bestimmten Region. Um an einzelnen Förderprogrammen teilzunehmen, müssen die geprüften Non-Profits auch die individuellen Förderkriterien des Unternehmens erfüllen.

Welche Beträge werden bei den Spendenkampagnen ausgeschüttet?

Die jährliche Ausschüttung hängt von der Anzahl der Spendenkampagnen und der Höhe der Spenden ab. Bisher wurden bereits mehr als 1,5 Millionen Euro am gemeinnützige Organisationen vermittelt.

Wer steckt hinter foederprogramme.org?

www.foerderprogramme.org ist ein kostenloses Angebot der Haus des Stiftens gGmbH, das in Partnerschaft mit der Particulate Solutions GmbH aufgebaut wurde.

Welche Organisationen können teilnehmen?

Alle gemeinnützig anerkannten Organisationen können teilnehmen, sofern sie ihren Gemeinnützigkeitsstatus über ein amtliches Dokument nachweisen können. In der Regel ist das der Freistellungsbescheid.

Fallen Kosten oder Gebühren an?

Nein, www.foerderprogramme.org ist für Non-Profit-Organisationen ein kostenloser Service der Haus des Stiftens gGmbH.

Wie finanziert die Haus des Stiftens gGmbH diese Förderprogramme?

Kosten, die im Haus des Stiftens beispielsweise für die Prüfung der Non-Profit-Organisationen, die Bereitstellung der Plattform www.foerderprogramme.org, die Spendenabwicklung oder die ordnungsgemäße Berichterstattung gegenüber dem Finanzamt anfallen, werden von den Unternehmen übernommen. Somit ist die Teilnahme an den Förderprogrammen für die Non-Profits kostenlos.

Welcher Prozentsatz der Unternehmensgelder geht an Haus des Stiftens?

0 Prozent. Die Unternehmensspenden gehen zu 100 Prozent an die geprüften und förderberechtigten gemeinnützigen Organisationen, da die bei Haus des Stiftens anfallenden Kosten, wie beispielsweise die Prüfung der Non-Profits, durch die Unternehmen getragen werden.

Was meinen Sie mit langfristigen Projekten beim Registrierungsprozess?

Langfristige Projekte haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und sind neben den dauerhaften Einrichtungen ein wichtiger Baustein für das Profil einer Organisation. Unternehmen sollen dadurch ein umfassendes Bild der Organisation erhalten und besser entscheiden können, ob eine Organisation für eine Förderung in Frage kommt.

Welche Dokumente werden für die Registrierung benötigt?

Bei den meisten gemeinnützigen Organisationen ist dies der gültige Freistellungsbescheid. Kirchengemeinden und einige andere kirchliche Organisationen verfügen als Körperschaften des öffentlichen Rechts über keinen Freistellungsbescheid. Hier benötigen wir die Bescheinigung der Kapitalerträge/Nichtveranlagungsbescheinigung des Finanzamtes als PDF.

Wie kann ich meine Daten ändern oder aktualisieren?

Sie können jederzeit Ihre Daten ändern und aktualisieren. Dazu loggen Sie sich einfach mit Ihrem Nutzernamen und dem selbstgewählten Passwort ein und nehmen die gewünschte Änderung vor.

Was mache ich, wenn ich keinen gültigen Freistellungsbescheid habe?

Wenn Ihr Freistellungbescheid beispielsweise abgelaufen ist und der neue noch nicht ausgestellt wurde, können Sie Ihre Organisation auch ohne gültigen Freistellungsbescheid registrieren und ein Profil erstellen. Wir schalten Ihre Organisation für die Teilnahmen an Spendenkampagnen jedoch erst frei, wenn Ihr neuer, gültiger Freistellungbescheid hochgeladen ist und von uns geprüft wurde.

Wie oft werden die Spenden überwiesen?

Der Überweisungsrhythmus ist je nach Spendenkampagne unterschiedlich. Überweisungen können monatlich bis jährlich erfolgen oder nach Abschluss einer zeitlich begrenzten Spendenkampagne. Diese Information wird in der Regel bei der Verkündung einer neuen Spendenkampagne mitkommuniziert.

Handelt es sich bei den Geldern um Spenden?

Prinzipiell handelt es sich bei den Kampagnen um Spenden. Sollten Gelder einer Kampagne nicht als Spenden (sondern z.B. als ....) verbucht werden dürfen, weisen wir explizit darauf hin.

Kann ich mein Profil auch zu einem späteren Zeitpunkt vervollständigen?

Ja, Sie können in wenigen Schritten ein Konto anlegen und das Profil zu einem späteren Zeitpunkt schrittweise vervollständigen.

Muss ich eine Spendenquittung ausstellen?

Nein, sofern die Überweisung von Haus des Stiftens kommt, dürfen für die erhaltenen Gelder keine Spendenquittungen an die Kampagneninhaber (Unternehmen) ausgestellt werden. Sollten Kampagnen davon abweichen, weisen wir Sie explizit darauf hin.

Welche Projekte können durch Förderprogramme finanzielle Unterstützung erfahren?

Prinzipiell können alle dauerhaften Einrichtungen und langfristigen Projekte, die durch eine gemeinnützig anerkannte Organisation umgesetzt werden, finanzielle Unterstützung erfahren. Einige Spendenkampagnen haben jedoch inhaltliche oder geografische Einschränkungen, z.B. ausschließlich Projekte in Berlin im Bereich Kinder- und Jugendhilfe. Alle registrieren und geprüften Organisationen werden auf für Sie passenden Spendenkampagne aufmerksam gemacht.